Monate: Oktober 2018

Museen – nicht nur für eine Nacht

Zum 20. Mal, meine Damen, findet am kommenden Wochenende (dem 20. Oktober) die Lange Nacht der Münchner Museen statt. 90 Museen, Sammlungen und Ausstellungshäuser nehmen daran teil, die Lange Nacht der Museen ist immer ein Inspirationsquelle und ich habe auf meinen Touren schon viel entdeckt. Noch verwöhnt uns ja die Oktobersonne, aber die nebligen, kühlen Novembertage kommen – und dann, liebe Ladies, ist ein Nachmittag mit einer guten Freundin, in einer interessanten Ausstellung oder einem Museum und anschließend eine heißen Schokolade in einem kuscheligen Café – doch etwas, auf das wir uns freuen können. Deshalb sind diese Tipps für mehr als nur für eine Lange Nacht gedacht Smoke & Mirrors Ist der Titel einer kleinen, aber feinen Ausstellung im Münchner Stadtmuseum (bis 20. Januar 2019) mit Arbeiten der russischstämmigen, in München lebenden, Modefotografin Elizaveta Porodina. Sie ist erst 27 Jahre alt und schon ein Star in der internationalen Modebranche. Für namhafte Modelabels inszenierte sie Werbekampagnen und ihre Fotografien erschienen in der Vogue, in Harper’s Bazaar und anderen Hochglanz-Magazinen. Was mich begeistert, ist die unglaubliche Vielfalt …

Lesestoff für Herbsttage

Endlich, endlich ist wieder ein Jane Gardam Roman in deutscher Übersetzung erschienen! Wer wie ich, liebe lesende Damen, im vorletzten Jahr geradezu süchtig die „Old Filth“-Trilogie der englischen Schriftstellerin Jane Gardam verschlungen hat, ist froh, endlich wieder ein Buch dieser großartigen Autorin in Händen zu halten. Allen Ladies seien alle Bücher dieser einzigartigen Lady empfohlen! Späte Entdeckung Jane Gardam wurde anlässlich ihres 90. Geburstags in diesem Juli in den Feuilletons hymnisch gefeiert, bis 2016 war sie in Deutschland kaum bekannt, wurde aber mit dem Erscheinen der drei Bücher „Ein untadeliger Mann“, „Eine treue Frau“ und „Letzte Freunde“ als literarische Entdeckung gefeiert. Zu Recht finden wir Damen! Die Lebensgeschichten der drei Protagonisten, miteinander dicht verwoben, jedoch aus der jeweiligen Perspektive erzählt sind drei sprachliche Meisterwerke. Sie sind wundervoll erzählt, hinreißend geschrieben und brillant übersetzt (von Isabel Bogdan). Jedes für sich zu lesen, in willkürlicher Reihenfolge – jeder Band ein großer Lesegenuss. Weit weg von Verona Jane Gardam wurde 1928 in Yorkshire geboren und lebt heute in Kent. Nun hat sie gewissermaßen ihren Debütroman in der deutschen …

Herbstzeit in der Heiltherme Bad Waltersdorf

Die Heiltherme Bad Waltersdorf, liebe Ladies, ist eine Entdeckung, die ich in diesem Herbst gemacht habe und aufs Wärmste empfehlen kann. Eingebettet in eine gesegnete Gartenlandschaft, in der pralle Kürbisse für das köstliche Kernöl gedeihen, einem die Äpfel in den Mund wachsen und Kräuterhexen ihr Wissen weitergeben, sprudelt seit den 1970-er Jahren, zu allem wohligen Überfluss, auch noch eine wunderbar warme Quelle. Wie so oft, wurde auch diese Heilquelle beim (vergeblichen) Bohren nach Öl entdeckt und seitdem sie in türkisblaue Becken gefasst und von Ruheoasen umgeben ist, dient sie dem Wohl der Menschheit sicher mehr als hässliche Bohrtürme, die die liebliche Landschaft verschandeln würden. Die Seele baumeln lassen Ja, ich weiß, der Spruch ist alt und zudem noch von der österreichischen Fremdenverkehrswerbung arg strapaziert :)), aber er ist einfach immer wieder zutreffend. Ich hatte Glück und konnte die Thermenlandschaft Bad Waltersdorf bei wunderbarem Wetter genießen, mich in der milden Herbstsonne draußen auf der Terrasse sonnen und in den Sprudelbecken von Kopf bis Fuß massieren lassen. Aber ich stelle mir vor, wie angenehm es auch sein …