chic & schön, MUC
Schreibe einen Kommentar

Bitch&Stitch: Gehäkelte Haute-Couture in The Store

Luftmasche, Stäbchen, Doppelstäbchen, Luftmasche?…oder so ähnlich. Häkeln ist herrlich entspannend, mittlerweile auch chic und derzeit gibt es die schönsten, buntesten, fröhlichsten und stylishten Häkel-Stolen Münchens, liebe Damen, in unserer Lieblings-Boutique The Store by Sabine Yousefy.

In dieser Woche wohl eher „The Stola Store“, denn: Bitch&Stitch, die fünf häkelnden Designerinnen, sind zu Gast am Promenadeplatz und wir sind geblendet von den fröhlichen Farben und Frauen, die diese bunten Wohlfühl-Teile häkeln und zaubern.

Gehäkelte Haute-Couture

Nein, Ladies, wir erzählen jetzt nichts vom Handarbeitsunterricht mit zu luftigen Luftmaschen und völlig schiefen Topflappen, wir stellen Bitch&Stitch vor, die häkelnden Designerinnen, die aus vormals großmütterlich-biederen Häkelteilen Mode-Kunstwerke schaffen:
Jede Stola ist ein Unikat, ein Individuum, das einen Namen trägt. Sie sind so richtig zum Verlieben: Frida, Princess, Cinzia oder die anderen Stolen mit klingenden Namen. Alle sind sie ein Feuerwerk an Farben, peppen jedes Qutfit auf und sind zudem noch kuschlig warm und gemütlich – ideal für Sommerabende und andere Anlässe.

Die „Stitch-Bitches“

Das sind Isabel, Hella, Suzana, Susann und Nici, die das Label bitch&stitch erfunden haben. Zum Ratschen treffen sie sich sowieso gerne, also haben sie sich gedacht, warum nicht- wie ihre Mütter damals – nebenbei Handarbeiten machen. Wie anno dazumal gibt es an den Abenden Nüsschen zu knabbern und Tee oder „Lillet“ zu trinken. Häkeln ist kommunikativ und kreativ, es wird debattiert und philosophiert und Masche für Masche entstehen dabei die Kunstwerke aus feiner Wolle in außergewöhnlichen Farben. Natürlich sind die Fünf alles andere als biedere Handarbeitstanten, sie arbeiten alle in kreativen Berufen und entsprechend peppig fallen ihre Häkelschals und Stolen aus. Eine Freude, ihnen dabei zuzusehen und in dem Farbenrausch ihrer Häkelkompositionen zu schwelgen. The Store-Inhaberin Sabine Yousefy (die ja bekanntlich bunt denkt) wickelte sich genüsslich in einen bunten Häkeltraum und bekennt lachend: „…ich habe ja in Handarbeiten immer die Note 5 gehabt…“

Wir Damen sagen: Note eins für das Farben-Feuerwerk der Häkel-Stolen von bitch&stitch
(Hand aufs Herz von Häkel-Hermine: Sie musste 1971 im Handarbeitsunterricht nachsitzen, weil sie das doppelte Stäbchen nicht kapiert hat… aber die Luftmasche, die sitzt!)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.