chic & schön, Leben
Schreibe einen Kommentar

Das schöne Dekolleté

Ein Dekolleté ist jener schmale Grat, auf dem der gute Geschmack balanciert… soll Coco Chanel gesagt haben. Ob zum Dekolleté oder zum Kostüm – sie hatte für uns Damen immer ein passendes Zitat. ‚Ein Dekolleté ist jener schmale Grat, auf dem der gute Geschmack balanciert…‘
Dieser Satz, liebe Ladies, lässt sich zur Zeit wohl nirgendwo auf der Welt besser überprüfen als auf dem Münchner Oktoberfest. Denn, das hat sich bis Japan, China und Südamerika herumgesprochen, beim Dirndl kommt’s hauptsächlich auf das Dekolleté an.

Aber unabhängig davon – wir Damen sind ehrlich gesagt, keine großen Wiesn-Fans – ist die Pflege dieses sensiblen Bereichs immer ein Thema und vielleicht sollten wir gerade jetzt, nach einem heißen Sommer, unserem Dekolleté einmal wieder mehr Aufmerksamkeit widmen.
Wir testen gerne Schönheitspflege-Produkte und empfehlen nur, was wir für gut befinden, wie zum Beispiel das Pflegeset von Dr. Spiller Biomimetic SkinCare Beautiful Décolleté:

Nein, meine Damen, nicht als Blickfang für andere, nur für uns und unseren Blick in den Spiegel wollen wir ein schönes Dekolleté haben – und das ist über 50 gar nicht mehr so einfach. Denn alle Sonnensünden und der natürliche Alterungsprozess zeigen sich genau da, wo Kleider und Tops die Haut so schön zur Geltung kommen lassen: Am Dekolleté

Das pflegen wir zurzeit mit einer Intensiv-Kur aus 8 Ampullen und einer reichhaltigen Creme mit einer Wirkstoffkombination aus Kigelia Africana und kostbarem Mandelöl. Laut Anleitung sollen wir morgens oder abends den Inhalt einer Ampulle auftragen danach die Creme.
Wir sind beide überascht über die Ergiebigkeit der kleinen Glas-Ampullen die als Intensivkur gedacht sind und zwar nicht nur für Hals und Dekolleté, sondern auch für die Brust. Die Wirkstoffkombination aus Kigelia Africana und Mandelöl soll nicht nur einen pflegenden, sondern auch einen straffenden Effekt haben.

Ich hatte das Privileg, sogar die Produktionsstätte von Dr. Spiller kennen zu lernen und sobald ich die Ampulle öffne, habe ich wieder die Wohlgerüche in der Nase, die mir dort begegnet sind. Das weltweit agierende Unternehmen aus Oberbayern arbeitet erstaunlich handwerklich. Die feinen Cremes, Lotionen und Seren werden in einer Produktionsstätte, die ein bisschen einer Konditorei ähnelt, aus kostbaren, überwiegend pflanzlichen Zutaten, hergestellt. Ein beeindruckendes Erlebnis. Und, meine Damen, wundern Sie sich nicht, wenn Sie die Produkte weder aus dem Drogeriemarkt noch aus dem Fachhandel kennen. Dr. Spiller wird ausschließlich in Kosmetikstudios oder in ausgewählten Spas (und natürlich im Internet) verkauft. Denn – so die Philosophie – über die richtige Pflege sollten eigentlich nur geschulte Kosmetikerinnen entscheiden, nachdem sie eine Hautanalyse gemacht haben. Die Damen cremen in diesem Fall allerdings, ohne sich diese Expertise gegönnt zu haben.

Das Pflegeset

Die Ampulle ist so ergiebig, dass ich die eine Hälfte morgens, die andere abends verteile. Sie durftet dezent und frisch und zieht sofort ein, sodass die Haut noch aufnahmefähig ist für die Creme. Auch sie hat einen angenehmen, leicht an frische Kräuter erinnernden Geruch und lässt sich gut auftragen. Trotz ihrer etwas festeren Konsistenz zieht sie sehr gut ein und hinterlässt ein straffes Gefühl. Die Haut fühlt sich wunderbar weich und gepflegt, vielleicht auch einen Hauch aufgepolstert an. Allerdings lassen sich die Kerben von über 50 Jahren nicht einfach so weg-cremen, aber das habe ich auch nicht erwartet. Mein Tipp, früh anfangen mit der Pflege, auch mit Sonnenschutz und sich ab und zu eine Intensivkur bei einer Kosmetikerin mit Dr. Spiller Produkten gönnen

Hermine findet die Ampulle wunderbar: Viel Inhalt, der sich großzügig verteilen lässt, eine zarte, erfrischend wohlriechende Konsistenz, die wunderbar von der Haut aufgenommen wird und gut einzieht. Eigentlich bräuchte ich die Creme gar nicht mehr, creme mein Dekolleté aber sanft damit ein und habe einen ganz anderen Effekt als mit einer Bodylotion oder Körpercreme: Dr. Spillers Dekolleté-Creme ist weich und doch reichhaltig und hinterlässt ein phantastisches Gefühl des Gepflegtseins, ohne unangenehmes „Straffungsgefühl“. Sie zieht sofort ein und die feine Haut am Dekolleté fühlt sich kashmirweich an und noch ein Plus: Als Nachtpflege ist sie überhaupt nicht fettend oder klebt gar am Nachtgewand. Nach dem zweiten oder dritten Tag freue ich mich schon richtiggehend auf mein wohltuendes Abend-Ritual: Ampulle verteilen, nachcremen, bonne nuit.
Und die Überraschung: das Falten-„V“, das sich nächtens bildet und sich im Lauf der Jahre allmählich eingräbt, wird jeden Morgen weniger. Ich bin hochzufrieden und würde aus der Ampullen-Kur am liebsten eine tägliche Abend-Prozedur machen.
Damenprädikat: Sehr cremenswert!

– Anzeige weil PR-Sample –

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.