chic & schön
Schreibe einen Kommentar

Den Brauen trauen

Wir ziehen sie zusammen, wir heben sie hoch. Wir drücken damit Missbilligung oder Erstaunen aus. Komisch, ein Gesicht ohne Augenbrauen – da würde etwas Entscheidendes für die Mimik und den Ausdruck fehlen.

Angeblich trägt man sie ja wieder buschig, Typ Theo Weigel… Wenn wir das früher gewusst hätten, wir hätten gewiss weniger gezupft – oder vielleicht auch nicht. Denn Brauen, die über der Nase zusammenwachsen oder bis auf die Augenlieder reichen – na ja, gepflegt geht anders. Aber, meine Damen, vielleicht haben Sie auch bemerkt, dass die Brauen in reiferen Jahren durchaus dünner und farbloser werden können. Zupfen erübrigt sich dann. Im Gegenteil jetzt wäre etwas mehr Volumen und Farbe recht – das gilt besonders für uns Blondinen

Meine neueste Erungenschaft „gimme brow“ von benefit. Die amerikanische Firma mit ihrer knallbunten 50ger Jahre Optik gibt’s inzwischen in ausgewählten Douglas-Filialen, aber auch bei Beck am Rathauseck und Oberpollinger. In USA gilt sie ja nicht als besonders – naja, edel. Aber speziell dieses Augenbrauengel ist einfach genial. Er lässt sich mit einem Bürstchen wie Mascara leicht auftragen und der Spiegel sagt: Brauen perfekt und ganz natürlich.

Und das Ganze schnell, einfach und wesentlich preiswerter und schmerzfreier als ein Permament-Make-Up. Die hellen Härchen werden gefärbt, kein Strich, keine künstliche Linie zu sehen, nichts verschmiert – die schönsten Augenbrauen in zartem Dunkelbraun für Blondinen, in Schwarz für Dunkelhaarige. Ich benutze es täglich und muss sagen – die Braue hebt sich – begeistert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.