chic & schön
Schreibe einen Kommentar

Der Duft von Frangipani…

…ist, verehrte Damen, einfach nur betörend. Bei jeder meiner exotischen Reisen folge ich diesem Duft-Zauber. Wie soll man etwas beschreiben, das man eigentlich nur erschnuppern kann? Frangipani duftet zart, weder schwer, noch süß, der Duft ist leicht und frisch mit einem Hauch Jasmin, Mandel, Vanille, aber auch der Frische von Zitrone – einfach exotisch. Man wird süchtig danach. Ich zumindest! Mein erstes Frangipani-Erlebnis hatte ich vor vielen Jahren in Myanmar, in der Hauptstadt Yangoon. Im warmen Licht des Sonnenuntergangs legte eine burmesische Mutter mit ihren Kindern die weißen Blüten eines Frangipani-Baums behutsam ins Wasser und betete dabei. Was für ein inniger Moment!

Heilige Blüten

In Sri Lanka habe ich mir Frangipani-Blüten ins Haar gesteckt, oder in einen Ring am Finger – und ihr Duft begleitete mich den ganzen Tag.
Auch bei meiner letzten Thailand-Laos-Kambodscha Reise hat mich an vielen Stellen der magische Duft dieser Blüte begrüßt.
Übrigens: auch die berühmten hawaiianischen Blumenketten, mit denen die Gäste liebevoll willkommen geheißen werden, sind aus Frangipani geflochten.
In Laos ist Frangipani sogar die Nationalblume und in Indien wird der Baum, der bis zu 4 Meter hoch werden kann, als Tempelbaum verehrt. Überhaupt gelten die Bäume mit ihren bezaubernden weißen, roten oder zartrosa Blüten in vielen Ländern Asiens als heilig.

Plumeria oder Frangipani

Man findet sie auch unter dem Namen Plumeria, benannt nach dem französischem Botaniker Charles Plumier, der auf seinen Reisen Ende des 17. Jahrhunderts das Duftwunder beschrieben hat. Der häufig verwendete Name Frangipani hingegen erinnert an die italienische Familie Frangi, die als erste aus den Blüten Parfum herstellte.
Und mit all diesem Wissen über die schöne Blüte und ihren Duft, mit den Träumen und Erinnerungen von und an schöne Reisen schäumen wir uns jetzt ein mit Regulat Magic Mousse, der exklusiven Feuchtigkeitspflege für unsere Haut.

Der Duft auf unserer Haut

Diesen zarten Feuchtigkeitsschaum unserer Lieblingsfirma Regulat gibt es schon seit einiger Zeit und wir haben ihn auch schon vorgestellt, aber – und das, meine Damen, macht ihn noch begehrenswerter! – er hat eine neue Duftkomponente bekommen: Frangipani. Dieser – auch in der Aromatherapie geschätzte – Duft wirkt entspannend, aber auch sinnlich und stimmungsaufhellend. Wir schütteln also kräftig die elegante Sprühdose und verteilen den sehr feinporig herausquellenden Schaum auf unserer Haut. Tatsächlich duftet er jetzt intensiver, verführerischer als zuvor und nach dem Duschen aufgetragen, versorgt er die Haut nicht nur mit Feuchtigkeit, sondern auch mit einem dezenten, langanhaltenden Duft. Die Basis ist natürlich das kaskadenfermentierte Regulat-Wasser, Jojoba-Öl, Weizenkeim- Öl, Sheabutter und hochdosierte Hyaluronsäuren sorgen für einen glättenden Effekt auf der Haut. Die Damen verwenden ihn sehr gerne als Körperlotion und im Sommer sogar fürs Gesicht. Denn mit der obligaten Sonnencreme, die man täglich aufträgt, ist er völlig ausreichend.
Schäume und Träume von schönen Reisen mit einem Hauch von Frangipani-Duft! Ein Damensommer!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.