MUC
Schreibe einen Kommentar

Die Damen gehen aus: Bubble-Up im GRAPES

Ladies, after-work-Disco war gestern, wir gehen zum gepflegten „Bubbel-Up“ in die neue Weinbar des Cortiina Hotels. Wir treffen uns zu „Gebabbel“ bei „Bubbles“, sprich: zum Ratsch bei einem guten Glas Winzersekt und einem hauchzarten Flammkuchen. Ich konnte ihn bei der Eröffnung schon probieren – köstlich – und seit dem 10.12. können das alle, die gerne guten Wein trinken und leckere Kleinigkeiten essen. Es war bestimmt nicht das letzte Mal, dass ich im GRAPES war. Denn es ist eine absolute Bereicherung, eine Bar ohne Cocktails, aber dafür mit einer großen Weinauswahl –und was für Weine! Schwerpunkt Deutschland, aber auch feine Tropfen aus Italien und Frankreich und aus Österreich.

„Der Schmäh rennt“

Dafür dass der Wein nicht ausgeht und „der Schmäh rennt“, sorgen die beiden jungen österreichischen Sommeliers Stefan Grabler und Markus Hirschler. Ihnen hat Gastronom und Inhaber Rudi Kull die Verantwortung für das GRAPES übertragen. Jetzt bitte nicht sagen: „das ist doch nur was für Weinkenner/innen“, nein Ladies, die beiden geben Empfehlungen und stellen sich jeden ersten Freitag im Monat der „Big Bottle Battle“ bei der abgestimmt werden darf, wessen Weinempfehlung besser ankam – Markus versus Stefan. Einmal im Monat stellen Winzer oder Winzerinnen ihre Weine vor und täglich können drei Weine vertikal verkostet werden, d.h. eine Rebsorte aus drei verschiedenen Anbaugebieten. Es geht aber auch ganz ohne „Seminarprogramm“ – einfach reinschneien, ein gutes Glas Rotwein oder mit Freunden ein Fläschchen kippen und sich in dem wertigen, aber unkomplizierten Ambiente, das ein wenig an die sechziger Jahre erinnert, wohl fühlen. Während ich hier Trinkfestigkeit beweisen musste, schwelgte Hermine im Genuss feiner Speisen bei Mario Gamba im Sternerestaurant „Acquarello“ …mehr dazu demnächst!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.