unterwegs
Kommentare 1

Die Ladies der Meere: Sea Cloud und Sea Cloud II feiern 100. Geburtstag

Dieses Schiff erregt in jedem Hafen Aufmerksamkeit! Wo auch immer die Sea Cloud II ankert, wird sie bestaunt und photographiert: Sie ist einfach ein schwimmender Star, denn die Sea Cloud II und ihre ältere Schwester – die Sea Cloud – gehören zu den legendärsten Passagier-Segelschiffen der Welt. Über Kreuzfahrten kann man zwar geteilter Meinung sein, meine Damen, aber eine Reise auf diesem Schiff ist wahrlich die entspannteste, entspannendste und eleganteste Art einer Seereise.

Auch für Nicht-Seglerinnen

Es ist ein Erlebnis! Eine Dreimastbark, die ihren Gästen sehr dezent allen Luxus bietet, den man sich nur wünschen kann: 47 komfortable und luxuriöse Kabinen, eine sterneverdächtige Küche mit erlesenen Weinen und eine großartige Crew. Ich durfte Anfang des Jahres „anheuern“ und bin auf dem traumschönen Schiff zehn unvergessliche Tage unter schneeweißen Segeln mitgefahren und -gesegelt auf einer ganz besonderen Route: Entlang der pazifischen Küste von Costa Rica und durch den Panama-Kanal. Ein einzigartiges Erlebnis! Wir haben vor kleinen, einsamen Inseln angelegt, um zu schnorcheln und sind bei tropischen Temperaturen durch tintenblaues Wasser gesegelt mit Blick auf palmengesäumte Küsten und begleitet von Delphinen. Und wir haben den berühmten Panamakanal durchquert, der Pazifik und Atlantik verbindet. Abends bei Champagner und Cocktails am Lidodeck unter Sternenhimmel und von den Klängen der Pianistin begleitet, war es wohl so wie in der Welt der Lady, die die spannende Historie der Sea Cloud Schwestern begründet hat:

Die Lady und ihr Traumschiff

Marjorie Merriweather Post wollte in ihrem luxuriösen und extravaganten Leben einer New Yorker Millionenerbin endlich noch eines: Die schönste Privatyacht der Welt besitzen. Der Windjammer sollte sämtliche Superlative des eleganten Segelns in den Schatten stellen!
Wir schreiben die Dreißigerjahre und stellen uns das mondäne Leben einer verwöhnten Lady vor mit Parties, Juwelen und kostspieligen Häusern: Den edlen Segler hat Marjorie Merriweather Post vom Gatten und Börsenmakler Edward Francis Hutton geschenkt bekommen: Mylady musste dann nur noch ihre chice Yacht, die ursprünglich auf den Namen „Hussar V“ getauft worden war, ausstatten: Mit goldenen Armaturen, exquisiten Antiquitäten und erlesenem Interieur. Selbst die Uniformen der Crew wählte sie persönlich aus. Ihr extravaganter Stil prägt die repräsentative Privatyacht bis heute. Vor 85 Jahren, 1931, lief dann das Traumschiff in Kiel vom Stapel und war fortan das schwimmende Zuhause von Lady Marjorie und ihrer Familie: Parties, Empfänge und ausgiebige Segeltörns bestimmten den Lifestyle der Familie.
Bis zur Trennung des Millionärspaares und da  beginnt…

…die Geschichte der Sea Cloud

Nach der Trennung des Paares und mit einem neuen Ehemann an ihrer Seite, begann das zweite Leben der Viermastbark, allerdings unter ihrem neuen Namen: Sea Cloud. Und aus der schwarzen Hussar V wurde die weiße Sea Cloud. Ihre Planken, so steht es in der Schiffsgeschichte, wurden zum internationalen Diplomatenparkett: Gekrönte und ungekrönte Häupter trafen sich dort, das edle Schiff war zudem auf hoher See abhörsicher. James Bond hätte sicher seine Freude daran gehabt!
In den 50iger Jahren hatte die Lady dann keine Freude mehr an ihrer Segel-Lady: Die abenteuerlustige Marjorie tauscht sie gegen ein hochmodernes Passagierflugzeug.

Ein neuer Anfang

Das wäre beinahe der Beginn des Untergangs der Sea Cloud gewesen, der neue Eigner wurde der Diktator Trujillo und der stolze Windjammer segelte fortan als „Angelita“, als Staatsyacht der Dominikanischen Republik weiter. Sie wurde zum Partyschiff auf dem sich Stars wie Kim Novak und ZsaZsa Gabor vergnügten.  Einige Besitzer und wechselnde Namen später wurde die Ex-Segelschönheit als abgetakelte Fregatte Ende der Siebzigerjahre in Panama vom Hamburger Kapitän Paschberg entdeckt. Mit Liebe und Mühe hat man der einst so stolzen Meereswolke in Europa wieder ihre alte Schönheit verliehen, die Eleganz vergangener Zeiten original restauriert und als Windjammer-Legende auf exklusive Reisen geschickt.

Schönes Schwesternschiff: Die Sea Cloud II

Seit 2001 segelt nun die kleine Schwester der Sea Cloud, die Sea Cloud II, unter Malteser Flagge über die Meere. Die größte Dreimastbark der Welt und ein Segelschiff der Luxusklasse. Mit wunderbaren Zielen wie Mittelmeer, Karibik oder einer Atlantiküberquerung.
Die beiden Ladies feiern 2016 gemeinsam ihren 100. Geburtstag, die eine den 85., die andere den 15., und zu diesem Anlass werden sich die Segel-Diven in diesem Jahr wieder treffen und gemeinsam segeln. Ein unglaubliches Schauspiel, das ich schon einmal auf den Kanaren erleben durfte: Wie diese beiden Traumschiffe wie zwei weiße Wolken über die Wellen getanzt sind, leicht und spielerisch, ein bisschen „Fluch der Karibik“, ein bisschen „Meuterei auf der Bounty“… ein unwiederbringliches Segelerlebnis!
Die Damen gratulieren den Ladies zum 100.Geburtstag!

Sea_Cloud_slider_5
Sea_Cloud_slider_1
Sea_Cloud_slider_6
Sea_Cloud_slider_4
Sea_Cloud_slider_7
Sea_Cloud_slider_2
Sea_Cloud_slider_3
Sea_Cloud_slide__

1 Kommentare

  1. Kirsten sagt

    Ein so herrlicher Reisebericht nimmt einen leicht und wunderbar mit auf diese Traumreise und macht Lust aufs Nachsegeln…. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.