aufgetischt, MUC
Kommentare 1

eat&STYLE 2018

Für ein Wochenende eintauchen in verführerische Düfte und Welten. Nein, Ladies, wir gehen nicht zu einem Parfumeur, sondern schnuppern und schmecken uns durch Wein-, Kaffee- und Gewürzwelten, schauen in die Töpfe großer Meister und legen auch selbst Hand an – wenn wir wollen. Muss aber nicht sein. Auf der eat&STYLE, der Messe für Feinschmecker und Feinschmeckerinnen, am 3. und 4. November im Zenith in München, dürfen wir so richtig schwelgen: kleine, feine Manufakturen laden ein viel Selbst- und Handgemachtes zu entdecken und zu probieren, – ich sage nur Trüffel, Honig, feine Pasteten, Schinken, Käse… na, läuft das Wasser schon im Mund zusammen? Im Kaffeelabor lernen wir Herzen auf den Capuccino zu zaubern, in der Miele Backstube verrät uns Veronique Witzigmann das Geheimnis ihrer Fruchtaufstriche und im Kochstudio zeigen die Küchenchefs was alles geht „Sous Vide“ und vor allem mit dem neuen „Dialoggarer“. Dieses Wundergerät „spricht“ mit den Speisen und gart jede Zutat auf den Punkt. Fleischpapst Lucki Maurer verrät, wie wir das ultimative Steak zubereiten und insgesamt haben Sie die Chance auf 1000 kostenlose Seminarplätze, die gibt’s beim Kauf einer Eintrittskarte. Aber ich glaube, mein Favorit wird auch in diesem Jahr das „Stadtmenü“. Unter dem Motto „so schmeckt Deine Stadt“ servieren ambitionierte Köche aus der Münchner Gastro-Szene, jeweils ein kleines Gericht in sehr ladyliken Portionen – am Samstagabend sogar bis 21 Uhr. Wer Lust bekommt, kann mehrere kleine Gänge probieren und so vielleicht sein neues Lieblingslokal entdecken. Jedes Restaurant präsentiert ein „signature-dish“ – so nennt man das auf neudeutsch – für 5 Euro. Feine Sachen sind dabei:

 

 

1 Kommentare

  1. Gudi Steingräber sagt

    Hallo!
    Ich war am vergangenen Wochenende in München auf der “eat’n style” und habe dort verschieden Kochvorführungen und workshops angesehen. Sehr, sehr interessant! Auf meine Frage nach den Rezepten wurde mir gesagt, diese seien ab “morgen”????? (also ab 5.11.) im Internet zu finden. Leider suche ich sie dort vergeblich. Könnt ihr mir einen Tipp geben, wie und wo ich sie finden kann? Ich bin in erster Linie interessiert an Dynamite Shrimps in Tempura mit Spitzkohl von Franz Schned und an Tarte 2.0/Joghurt/Mohn von Veronique Witzigmann bzw. an ihrem Alternativ-Küchlein mit Yzuschale und einem genialen Topping sowie witzigerweise mit Scheibchen von der Blaubeere .
    Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.