chic & schön, Kultur
Kommentare 2

Frecher mit Fächer

Ein kecker Blick über den Fächerrand, ein freches Fächeln und Lächeln. Eine Dame ohne Fächer im Sommer? Meine Damen, zu Großmamas Zeiten so undenkbar, wie ohne Hut, Handtasche oder Täschchen aus dem Haus zu gehen. Madame fächelte sich gerne noch etwas Luft zu, bevor sie nach dem Riechsalz ächzte, sie schaute schelmisch hinter ihrem Fächer hervor oder weg und es gab sogar eine Fächersprache, mit der sie das Unausgesprochene oder Unaussprechliche in einer Art Code zu verstehen gab. Und da ging es, wie könnte es anders sein, um das schönste aller Gesellschaftsspiele: Um Flirt und Liebeshändel. Die genaue Anleitung folgt noch, aber erst fächeln wir uns noch etwas Luft zu und plaudern über Fächer, denn die sind wieder en vogue.

Fächer Revival

Nicht nur, weil Karl Lagerfeld mit Zitronenlächeln einen edlen Fächer in der Hand und im Logo trägt, ist dieses Accessoire wieder „in“. Ich gehe im Sommer auch nicht ohne einen meiner vielen spanischen „abanicos“, also Fächer, aus dem Haus. Selbst junge Mädchen, wie Giannas Tochter, nehmen an heißen Tagen gerne Fächer mit in die Disco und an den Strand. Wir Frauen über 50 sind ja noch ziemlich „heiss „– zumindest ab und zu in Wallung. Und da…. wedel wedel wedel … ist eine kleiner Anfall von Hitze schnell und elegant weggefächert! Die Jugend wedelt dafür kokett und fühlt sich ein klein wenig verrucht.

Ladies und Lady Windermeres Fächer

Heute sind Fächer oft billige Werbegeschenke oder Souvenirs, aber die Damen anno dunnemals hatten Fächer aus kostbarsten Materialen, immerhin war und ist der schöne Handschmeichler ein elegantes Accessoire: Aus Pfauenfedern oder teurer Brüsseler Spitze, aus Holz, Lack oder Papier. Gianna hat von ihrer Großmutter eine ganze Kollektion wundervoller Fächer geerbt, das Prachtstück sogar mit Spiegelchen für die feine Dame!

Angeblich hat Kaiserin Sissi von Österreich hinter ihren schwarzen Fächern nicht nur ihre k.u.k.-Fältchen zu verbergen gesucht, sondern auch ihre schlechten Zähne. Gustav Klimt hat die „Dame mit Fächer“ verewigt und Oscar Wilde die Komödie „Lady Windermeres Fächer“ zu einem Erfolgsstück gemacht:

Da taugt der Fächer sogar als exquisite Waffe! Kennen Sie die Verfilmung von der „Fledermaus“ mit Hans Moser? Da wird unglaublich viel gekitzelt und gekichert und empört oder belustigt mit Fächern gewedelt. Neckisch! Ganz zu schweigen von den Burlesque-Tänzerinnen mit Fächer, den vermeintlich schüchternen Geishas hinter ihren Fächern und chinesischen Touristinnen, die haben ihre Fächer aber mittlerweile durch Selfie-Sticks ersetzt.

El Abanico

Meine Damen, Fächer sind eines der schönsten Urlaubsmitbringsel – vor allem aus Spanien. In Sevilla gibt es die schönsten Fächerfachgeschäfte, denn Spanierinnen fächeln immer noch ständig: Beim Flamenco, an der Bushaltestelle, beim Abendessen, an der Supermarktkasse und im Konzert. Das ist für nichtspanische Ohren sehr befremdlich, wenn während des Geigensolos dieses feine ratternde Geräusch aus allen Stuhlreihen rhythmisch erklingt: Den Abanico, den macht man nicht einfach auf, den lässt man in der Hand elegant nach unten fallen. Das gibt dann dieses typische Geräusch, gefolgt vom Flügelschlag des Fächers beim Wedeln.

Und für die Damen und Herren, die schon immer einmal wissen wollten, was es denn bedeutet, wenn Madame wieder wedelt, hier die Anleitung:

Die Fächersprache

In der linken Hand tragen: Ich sehne mich nach Gesellschaft.
In der rechten Hand tragen: Sie sind zu willig.
In der linken Hand drehen: Ich möchte sie los sein.
Über die Stirn ziehen: Wir werden beobachtet
Über die Wange ziehen: Ich liebe Sie!
Durch die Hand ziehen: Ich hasse sie!
Durch die Augen ziehen: Es tut mir leid!
Auf der rechten Wange ruhen lassen: Ja
Auf der linken Wange ruhen lassen: Nein
Auf dem linken Ohr platzieren: Sie haben sich verändert!
Auf den Lippen den Stiel platzieren: Küssen sie mich!
Fallen lassen: Lassen Sie uns Freunde sein!
Ihn schließen: Ich möchte mit Ihnen sprechen!
Ihn schnell öffnen und schließen: Sie sind grausam!
Ihn weit öffnen: Warten sie auf mich…

Das sollte Ihnen nicht spanisch vorkommen!

2 Kommentare

  1. Don Chilla sagt

    Auf youtube gibt es für alle, die ihr Spanisch üben oder verbessern möchten, Text und Lied der Habanera „El abanico“

  2. Karin sagt

    Dieser Artikel hat mich daran erinnert, dass sich in einer meiner Schubladen ein Fächer aus Spanien befindet. Diesen spanischen Fächer werde ich jetzt mit in meinen Urlaub nach Italien mitnehmen. Laut Wetterbericht soll es dort die nächste Woche noch richtig heiß werden. Da werde ich viele Gelegenheiten zum Wedeln bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.