Alle Artikel mit dem Schlagwort: getestet

Das schöne Dekolleté

Ein Dekolleté ist jener schmale Grat, auf dem der gute Geschmack balanciert… soll Coco Chanel gesagt haben. Ob zum Dekolleté oder zum Kostüm – sie hatte für uns Damen immer ein passendes Zitat. ‚Ein Dekolleté ist jener schmale Grat, auf dem der gute Geschmack balanciert…‘ Dieser Satz, liebe Ladies, lässt sich zur Zeit wohl nirgendwo auf der Welt besser überprüfen als auf dem Münchner Oktoberfest. Denn, das hat sich bis Japan, China und Südamerika herumgesprochen, beim Dirndl kommt’s hauptsächlich auf das Dekolleté an. Aber unabhängig davon – wir Damen sind ehrlich gesagt, keine großen Wiesn-Fans – ist die Pflege dieses sensiblen Bereichs immer ein Thema und vielleicht sollten wir gerade jetzt, nach einem heißen Sommer, unserem Dekolleté einmal wieder mehr Aufmerksamkeit widmen. Wir testen gerne Schönheitspflege-Produkte und empfehlen nur, was wir für gut befinden, wie zum Beispiel das Pflegeset von Dr. Spiller Biomimetic SkinCare Beautiful Décolleté: Nein, meine Damen, nicht als Blickfang für andere, nur für uns und unseren Blick in den Spiegel wollen wir ein schönes Dekolleté haben – und das ist über 50 gar …

Das Sommer-Sonnen-Make-up von Maria Galland

Was für ein südlicher Sommer, meine Damen, in dem wir sicher bezaubernd aussehen in unseren bunten Tuniken und Sommerkleidern. Aber das Make-up – sofern wir es überhaupt noch benötigen – zerfließt bei diesen Temperaturen über 30°C wie ein „Gelato al limon’„ in unserer Eistüte und besungen von Paolo Conte. Schwieriges Sommer-Make-up Nicht jede von uns kann sich „nude“ – also ungeschminkt – in diesen Sommertagen ins Büro wagen. Und da wir uns ja – wie empfohlen und auch von mir beherzigt – nur mit hohem Sonnenschutzfaktor im Gesicht eincremen, kommt mir mein Gesicht zu hell vor im Vergleich zu Dekolleté und Armen. Der Hautton ist einfach ein anderer. Und wenn ich das normale Make-up oder meinen üblichen Kompaktpuder auftrage, sehe ich ein bisschen zu „geschminkt“ aus, finde ich. Maria Galland Diese Marke der „Grande Dame“, wäre nicht eine der führenden, wenn sie um dieses Debakel nicht Bescheid wüsste. Maria Galland hat uns Sonnen-Make-up zum Testen geschickt und wir sind mehr als begeistert! Maria Galland „Compact“ Ich tupfe erst einmal behutsam die MARIA GALLAND Teint Compact …

Sommer, Sonne, Sonnenschutz!

Nach all unseren Sommersünden der Jugend, wo Sonnenschutzfaktor ebenso unbekannt war, wie im Schatten zu liegen, achten wir Damen mit Sonnenerfahrung und Liebe zu südlichen Gefilden jetzt doppelt und dreifach auf optimalen Sonnenschutz, am besten kombiniert mit exzellenter Hautpflege. Denn: Sonnenstrahlen können nicht nur gefährlich sein, sie lassen die Haut auch extrem altern… und das wollen wir auf jeden Fall vermeiden! Die mit Beauty Awards hochdotierte Hautpflege-Linie !QMS MEDICOSMETICS (2017 Gewinner des „World Spa Awards“) von Dr. Erich Schulte hat uns die „Cellular Sun Protection SPF 50“ zur Verfügung gestellt und bei den momentanen Sommertagen haben wir die kostbare Creme (30ml/79€) sorgfältig getestet: Wir Damen sind ja äußerlich so unterschiedlich wie Schneeweißchen und Rosenrot (Den Bären lassen wir mal hier weg…): Die eine blond, die andere leicht gebräunt und brünett. Test Hermine: Ohne Sonnenschutz-Creme im Gesicht gehe ich ab April/Mai ohnehin nie aus dem Haus, erstens um meine Haut nicht ungeschützt der Sonnenstrahlung auszusetzen und zweitens, um nicht ein schrunzelbraunes Faltengesicht zu bekommen wie so manche Urlauberin in der Flughafen-Warteschlange beim Rückflug aus Mallorca. Deshalb: Eine …

Erleichtert in den Sommer – Das Zwei-Komponenten-Detox von Regulat

Angeblich, liebe Ladies, lagert sich ja so einiges in unserem Körper ab: Umweltgifte, Alkohol, Nikotin, Fett… Schlacken… ach, ich will es eigentlich gar nicht so genau wissen und auch wenn die offizielle Schulmedizin behauptet, dass sich unser Körper ganz von selbst von all dem befreit, helfe ich doch immer wieder gerne nach. Zum Beispiel mit einer Brennessel-Kur im Frühling oder damit, dass ich möglichst kiloweise Artischocken und Spargel verzehre, denn die Saison ist leider viel zu kurz für dieses köstliche Gemüse, das entschlackend und entgiftend wirkt. In diesem Jahr gab’s als i-Tüpfelchen noch eine Zusatzkur mit einem neuen Produkt aus dem Hause Dr. Niedermaier: Das Zwei-Komponenten-Detox von Regulat …damit die Leber entlastet, die Pölsterchen reduziert und die Haut straff wird, haben sich die Damen als Testerinnen des neuen Produkts gerne zur Verfügung gestellt. Zwei Komponenten, das ist zum Einen das aus 100% mikronisiertem Clinoptilolith-Zeolith bestehende Pulver und das Regulatpro Active DTX in der Flasche mit der berühmten kaskadenfermentierten Regulatessenz, die auch die Basis vieler anderer Produkte dieser Münchner Medizin- und Kosmetikfirma ist. Hermine entgiftet Der morgendliche …

„Cook & Serve“ – der Eschenbach Porzellankochtopf

„Cook & Serve“ – unsere Mütter hätten diesen Begriff nicht verwendet, aber von dem Eschenbach Porzellankochtopf wären auch sie begeistert gewesen. Denn auf formschönes Kochgeschirr haben auch sie schon Wert gelegt. Und natürlich praktisch gedacht: deshalb gab es doch wohl in fast jedem Haushalt der 50er, 60er und bis in die 70er Jahre hinein Jenaer Glastöpfe. Kein Umfüllen vom Topf in die Schüssel war nötig – die moderne Hausfrau sparte so Zeit und hatte weniger Arbeit. Ich erinnere mich, dass es diese Töpfe, die übrigens nie ohne Drahtuntersatz auf den Herd gestellt werden durften und mit Vorsicht zu behandeln waren, nicht nur in transparentem Material sondern auch in weiß mit Blümchenmuster gab. Glänzender Edelstahl Diese tütteligen Töpfe wollte unsere Generation nicht mehr in der Küche sehen und so begann die Edelstahlwelle. Es blitzte und glänzte in den Küchen und der stylische Edelstahltopf durfte durchaus auch auf den Tisch. Allerdings beobachte ich schon seit einiger Zeit, dass wieder mehr Farbe und Vielfalt in die Welt der Töpfe kommt. Plötzlich ist der alte Emaille Topf wieder da. …

Beauty and Health

Vor kurzem stolperten die Damen regelrecht in die Präsentation einer neuen Haar-und Körperpflege-Serie als sie in der Münchner In-Location Lovelace einfach nur schnell einen Kaffee trinken wollten. Ein goldschimmernder Adonis lenkte unsere Aufmerksamkeit auf sich und das ebenfalls goldschimmernde Elixir, das er auf einem Samtkissen präsentierte, hat uns neugierig gemacht. Und wirklich: Es war eine tolle Entdeckung, die wir da machen durften: Recoffee, eine neue Haarpflegeserie der taiwanesisch-österreichischen Firma O’right. Bisher kannten wir nur Kaffeesatz-lesen, aber dass man aus diesem Abfallprodukt auch umweltfreundliche und nachhaltige Haarpflege herstellen kann, war uns neu. Wir probierten das Caffeine Shampoo aus unserem Goodie-bag aus und sind angetan von diesem Produkt, das mit einem Extrakt aus Kaffeebohnen hergestellt ist, der aus Kaffeesatz gewonnen wird. In einem aufwändigen Verfahren wird aus dem, was täglich in jeder Bar als Abfall anfällt, ein wertvolles Öl gewonnen. Besser kann Recycling nicht funktionieren! Speed für’s Haar Das Koffein belebt die Kopfhaut und stärkt strapaziertes Haar. Zusätzliche Inhaltsstoffe wie Erdrauch-Extrakt beruhigen und Extrakt vom Weidenblättrigen Spierstrauch reguliert die Talgproduktion. Coffein gilt als haarwuchsförderndes Mittel – allerdings, meine …

Beauty und Health

An diesen kalten Wintertagen, meine Damen, da müssen wir uns etwas Gutes tun, um sie psychisch und physisch durchzustehen, wenn der Hals kratzt, die Haut trocken und die Haare spröde werden. Wir kuscheln uns in eine weiche Cashmere-Decke, zünden eine zarte Duftkerze an und lesen ein schönes Buch. Aber das, Ladies, reicht nicht immer, also wir stärken unser Immunsystem mit Rechtstregulat Bio, polstern unsere Winterhaut mit Regulatpro Hyaluron auf und bekämpfen die Augenfalten (die seltsamerweise nach diversen Weihnachtsfeiern auftreten) mit der Silk Hyaluron Augencreme. Alle Produkte von Dr. Niedermaier: biologisch, vegan und ohne Konservierungsstoffe und alle mit der bewährten Regulat-Essenz als Basis, die in einer mehrstufigen Gärung (Kaskadenfermentation) aus Früchten, Nüssen und Gemüse aus biologischem Anbau hergestellt wird. Diese Essenz soll bewirken, dass andere wertvolle Inhaltsstoffe, wie beispielsweise Hyaluron oder Vitamin C vom Körper besser aufgenommen werden. Die Essenz dient sozusagen als Schleuser. Zugegeben: Der erste Schluck ist schon gewöhnungsbedürftig: Ein halbes Messbecherchen voll mit Rechtsregulat schmeckt wie… Essig! Ein feiner, köstlicher Essig zwar, aber als erste gesunde Tat am Morgen? Ja! Das funktioniert spätestens am zweiten …

Die Damen sagen „Prost“

Wirkliche Ladies, meine Damen, halten es doch mit Madame Bollinger: Auf die Frage eines Reporters vom Daily Mail, zu welchen Gelegenheiten sie denn Champagner trinke, antwortete sie: Diesen exquisiten Durst auf Champagner haben wir dann doch immer und an den Feiertagen lassen wir die Korken besonders gern knallen?! Oh nein, liebe Damen, das kommt bei uns schon mal überhaupt nicht in die chice Tüte: wer Champagnerkorken knallen lässt, outet sich als Rüpel. Das wissen wir spätesten seit unserem kleinen Exkurs in die Welt der Schaumweine im Café Luitpold. Bei Kerzenlicht und feiner kleiner Menü-Folge in charmantem Kaffehausambiente süffelten wir uns durch die prickelnde Welt der Sekte, Proseccos und Champagner. Ein Seminar der äußerst angenehmen Art! Der Kenner Andrea Vestri von der „European Wine Education“, der Wein-und Sommelierschule, führte uns in die Welt der Schaumweine ein. Wir kennen jetzt die Methoden der Flaschengärung „Methode Champenoise“ und „Methode Charmant“, wir wissen wie die „Perlage“ besonders feinporig wird und was es mit der „Dosage“ auf sich hat. Je mehr wir erfahren, umso mehr schmecken wir: Beeren, Birnen, Thymian, …

Der Duft von Frangipani…

…ist, verehrte Damen, einfach nur betörend. Bei jeder meiner exotischen Reisen folge ich diesem Duft-Zauber. Wie soll man etwas beschreiben, das man eigentlich nur erschnuppern kann? Frangipani duftet zart, weder schwer, noch süß, der Duft ist leicht und frisch mit einem Hauch Jasmin, Mandel, Vanille, aber auch der Frische von Zitrone – einfach exotisch. Man wird süchtig danach. Ich zumindest! Mein erstes Frangipani-Erlebnis hatte ich vor vielen Jahren in Myanmar, in der Hauptstadt Yangoon. Im warmen Licht des Sonnenuntergangs legte eine burmesische Mutter mit ihren Kindern die weißen Blüten eines Frangipani-Baums behutsam ins Wasser und betete dabei. Was für ein inniger Moment! Heilige Blüten In Sri Lanka habe ich mir Frangipani-Blüten ins Haar gesteckt, oder in einen Ring am Finger – und ihr Duft begleitete mich den ganzen Tag. Auch bei meiner letzten Thailand-Laos-Kambodscha Reise hat mich an vielen Stellen der magische Duft dieser Blüte begrüßt. Übrigens: auch die berühmten hawaiianischen Blumenketten, mit denen die Gäste liebevoll willkommen geheißen werden, sind aus Frangipani geflochten. In Laos ist Frangipani sogar die Nationalblume und in Indien wird …

Die Damen testen Clarins…

…ein Antiaging Produkt-Set von Clarins. Woran erkennt man ein gutes Pflegeprodukt? Antwort: Wenn man schon nach 3-wöchiger Anwendung Komplimente bekommt, dass man gut aussieht – zumindest gut für sein Alter. Das ist doch schon mal was. Also, die Damen sehen gut aus und noch besser, nachdem sie das Super Restorative Remodelling Serum benutzt haben mit der Super Restorative Day Creme… Die Marke Clarins hat seit vielen Jahren den besten Ruf als Verwöhnpflege für die „anspruchsvolle Haut“. Das Serum setzt noch mal eins drauf und hat sogar eine eigene Anwendungsmethode im Beipackzettel: „Auto Lifting Manuel“ heißt die Methode mit der wir das zarte Serum ins Gesicht „einarbeiten“ sollen: Myladies nehmen wir uns die Zeit und studieren die verschiedenen Positionen: Hinsetzen, Kopf senken, Ellenbogen auf die Knie stützen, das Gewicht des Kopfes in die Hände sinken lassen. Dann das Serum dünn im Gesicht auftragen. Das kommt uns erst, trotz der leichten Konsistenz, vor, als würde es nicht einziehen wollen, aber wir sollen es ja auch nicht einfach drauf schmieren, sondern wirklich einarbeiten – jeweils 10 Sekunden in …