Alle Artikel mit dem Schlagwort: MUC

Die Damen sagen „Prost“

Wirkliche Ladies, meine Damen, halten es doch mit Madame Bollinger: Auf die Frage eines Reporters vom Daily Mail, zu welchen Gelegenheiten sie denn Champagner trinke, antwortete sie: Diesen exquisiten Durst auf Champagner haben wir dann doch immer und an den Feiertagen lassen wir die Korken besonders gern knallen?! Oh nein, liebe Damen, das kommt bei uns schon mal überhaupt nicht in die chice Tüte: wer Champagnerkorken knallen lässt, outet sich als Rüpel. Das wissen wir spätesten seit unserem kleinen Exkurs in die Welt der Schaumweine im Café Luitpold. Bei Kerzenlicht und feiner kleiner Menü-Folge in charmantem Kaffehausambiente süffelten wir uns durch die prickelnde Welt der Sekte, Proseccos und Champagner. Ein Seminar der äußerst angenehmen Art! Der Kenner Andrea Vestri von der „European Wine Education“, der Wein-und Sommelierschule, führte uns in die Welt der Schaumweine ein. Wir kennen jetzt die Methoden der Flaschengärung „Methode Champenoise“ und „Methode Charmant“, wir wissen wie die „Perlage“ besonders feinporig wird und was es mit der „Dosage“ auf sich hat. Je mehr wir erfahren, umso mehr schmecken wir: Beeren, Birnen, Thymian, …

Street Philosophy

Endlich, liebe Ladies, schaut man uns auf den Busen und denkt sich etwas… sehr sehr Kluges und vielleicht sogar mal über diese Weisheit nach! Ist es nicht großartig, wenn man am Morgen in seinen „Gedanken des Tages“ schlüpft? „Pleasure is the beginning and the end of living happily“. Mit dieser Erkenntnis des Griechen Aristoteles, die ja der Beginn und das Ende eines – meines- glücklichen Lebens sein soll, beginnt schon mal ein Tag mit positiven Gedanken. Außerdem schaut der Spruch unter jedem Blazer einfach außerordentlich gut aus und wirkt vielleicht sogar auf die, die ihn lesen? Positiv natürlich! Fünf Weisheiten der Statement-T-Shirts könnten uns durch eine ganze Arbeitswoche begleiten. Der Favorit von Gianna: „Be as you wish to seem“. Wir Damen tragen die schlichten, weißen Shirts mit Begeisterung und sind vor allem angetan von dem angenehmen Material aber auch von den philosophischen Statements durch die man – mit wem auch immer – ins Philosophieren kommen kann. Die weichen Shirts aus fließendem Material (one size) sind schöne Kleidungsstücke und so ganz anders als die üblichen weißen …

eat&STYLE

Für ein Wochenende eintauchen in verführerische Düfte und Welten. Nein, Ladies, wir gehen nicht zu einem Parfumeur, sondern schnuppern und schmecken uns durch Kaffee- und Backwelten, schauen in die Töpfe großer Meister und legen auch selbst Hand an – wenn wir wollen. Muss aber nicht sein. Auf der eat&STYLE, der Messe für Feinschmecker und Feinschmeckerinnen in München, dürfen wir so richtig schwelgen (und vielleicht sogar auch schon das ein oder andere Weihnachtsgeschenk einkaufen): kleine, feine Manufakturen laden ein viel Selbst- und Handgemachtes zu entdecken und zu probieren, – ich sage nur Trüffel, Honig, feine Pasteten, Schinken, Käse… na, läuft das Wasser schon im Mund zusammen? Im Kaffeelabor lernen wir Herzen auf den Capuccino zu zaubern, in der Miele Backstube verrät uns Veronique Witzigmann das Geheimnis ihrer Fruchtaufstriche und im Kochstudio zeigen die Küchenchefs was alles geht „Sous Vide“. Aber ich glaube mein Favorit in diesem Jahr wird das „Stadtmenü“. Unter dem Motto „so schmeckt Deine Stadt“ servieren 9 Köche aus der Münchner Gastro-Szene, alle noch ziemlich unentdeckt, jeweils ein kleines Gericht – sehr ladylike Portionen. …

Unser Herbst-Look by Sabine Yousefy/THE STORE

So, meine Damen, macht Stil- und Trendberatung wirklich Spaß: Sabine Yousefy weiß, welches Outfit zu wem passt. Ein prüfender Blick, eine schnelle Bestätigung der Größe und schon wirbelt unsere Modeexpertin durch ihren schönen Store, schnappt sich hier eine Jeans, pflückt dort eine Jacke vom Bügel und während ich in der so herrlich eleganten Umkleidekabine, ach was, einem Umkleideboudoir, aus meinen langweiligen Büroklamotten schlüpfe und in diese unglaubliche HIGH-Jeans, reicht sie mir noch eine Schluppenbluse durch den Samtvorhang. Voilá! Völlig verändert stöckle ich heraus! Da kommt im Spiegel eine richtige Lady auf mich zu. Dank Sabine Yousefy die sofort erkennt, was jede Frau aus sich machen kann. Der Herbst-Look Der Herbstlook für Hermine heißt also: Lurexbluse unter bunter Jacke à la Chanel (aber fröhlicher) mit geblümtem Futter zu dunkelblauer Jeans mit feinem Silber-Seitenstreifen und silberne High-Heels. Die Schlaghose von HIGH by Claire Campbell hat eine unglaubliche Passform, edle Details und diese tollen Nähte! Der extreme Schlag ist zwar noch etwas gewöhnungsbedürftig, aber wir sind ja schon einmal damit zurecht gekommen (mein Gott, waren sie früher auch …

Frühstück unter Palmen

Andere fahren an die Riviera oder an die Cote d’Azur, um unter Palmen zu sitzen. Unsereiner radelt nur bis zur Brienner Straße in München, um dort unter Palmen zu frühstücken. Schon in der früh um neun gönnen sich hier Herren im Anzug ihren Kaffee zur Zeitung und ein frisches Brioche aus der hauseigenen Bäckerei. Damen im Business-Kostüm und Münchentouristen jedweder Couleur genießen das südliche Flair im einstigen Palastcafé. Anno dazumal Das waren noch Zeiten – meine Damen – als das Café Luitpold 1888 am ehemaligen Fürstenweg eröffnet wurde! Mit Prunk und Pomp, mit Spiegelsaal und Kuppelhalle. Angeblich soll just an diesem Ort auch der berühmte „Blaue Reiter“, die Künstlergruppe, von Wassily Kandinsky und Paul Klee gegründet worden sein. Nach der Zerstörung im Krieg wurde das Caféhaus in bescheidenerer Form als „Palmengarten“ wiedereröffnet. Doch an Sommertagen viel interessanter ist der Boulevard davor mit den fast gleichen Möbeln übrigens wie anno dazumal – zu Beginn des 20. Jahrhunderts, als sich die Münchner Society auch schon gerne auf der Caféterrasse zeigte. Eine Institution Heute ist das Luitpold immer …

Mode-Revue mit meine-damen.de bei Yousefy/THE STORE

Coco Chanel soll einmal gesagt haben: „Ich mache keine Mode, ich bin Mode“ und dieses Statement passt auch zu Sabine Yousefy und ihrem „THE STORE/Home of Fashion“. Jetzt mit Café! Aber nicht irgendein Café, meine Damen, nein, ein kleines Refugium mit einem zauberhaften kleinen Garten – eine Oase im Großstadttrubel – gestaltet von Isabel Nonnenmacher – allein schon die Tapete ist einen Besuch wert, mit, wie hat es die Interior-Designerin so schön zur Einweihung gesagt: „mit kleinen, betrunkenen Tierchen“ – in wunderbaren Farben purzeln sie über die Wand, die Christian-Lacroix-Kissen sind genauso bunt und leuchtend (sie dürfen auch gekauft werden) und die Sessel: groß und bequem. Hier kann Frau sich einfach ein Stündchen zurückziehen, lesen, mit Freundinnen verabreden oder, den Herrn Gemahl, den Freund, jedenfalls den männlichen Begleiter, zu einem Espresso oder einem „Smoothie“ einladen, damit ihm die Wartezeit während der Anprobe nicht zu lang wird. Das nennen wir Mode und Einkaufen mit Stil und vor allem mit Muße! Mode und Musik Ein Mode-Café im Stil von Yousefy verdient natürlich mehr als eine Modenschau – …

Unser Look im April – by Yousefy/THE STORE

So, meine Damen, der April-Look von Sabine Yousefy/THE STORE/Home of Fashion – ist diesmal ein Experiment für Gianna und mich. Wir lassen uns auf einen völlig neuen Stil ein! Den glauben wir in unserem Alter eigentlich gefunden zu haben, aber wir lassen uns gerne überraschen. „Heute kleide ich Euch in Villa Gaia!“ verkündet unsere Stilberaterin. Villa Gaia ist ein exklusives Cashmerelabel vom Chiemsee, das hauchzarte Creationen (made in Europe) entwirft und mit Handstrickmaschine ausführen lässt. Ich finde in meiner Umkleidekabine: eine silbergraue 7/8-Hose in feiner Seide, eine ebenso schimmerndes Top und einen Hoodie, zartgrau. Alles relativ unscheinbar – während ich hineinschlüpfe, noch die Frage: „Schuhgröße 38,5 nicht wahr?“ Und schon stehen wie bei Cinderella silberne Römersandaletten hinterm Vorhang. Heraus kommt ein Look, der mich komplett verändert! Wer einmal Cashmere auf der Haut hatte, ist für andere Materialien verdorben! Doch erst einmal das Anzieherlebnis: die Seidensatinhose ist ein Hauch von Nichts, kühl und leicht, das Top legt sich an den Körper, als sei es schon immer ein Teil von mir gewesen, dann noch das Hoodie drüber, …

Frühstück bei Hermès… Ein Morgen mit Stil!

Hermès hat die Damen zum Frühstück vorab in die neuen Räumlichkeiten geladen und wir hatten einen chicen Vormittag! Nach 30 Jahren ist Deutschlands erste Hermès-Boutique in München innerhalb der Maximilianstraße umgezogen. Die Nummer 8 ist nun die neue Adresse der Pariser Luxusmarke für Taschen, Tücher und viel „Sehrsehrschönes“ mehr. Der neue Designertempel, hat gleich vis-a-vis der Oper eröffnet, in den Münzarkaden, einer der schönsten Münchner Adressen. Auf drei 3 Etagen und auf 640 Quadratmetern werden seit dem 16. März alle Produktbereiche von Hermès präsentiert. Das Herzstück des neuen Stores ist eine innenarchitektonisches Meisterwerk: Eine spiralförmige, schier schwerelose Treppe, die sich elegant über die Etagen windet, Kirschholz mit einem Geländer als Referenz auf die Hermès-Tradition mit den Signets des Reitsports: Das Geländer ist von Steigbügeln inspiriert. Wir wandeln mit Cappuccino in der Hand durch alles Ebenen und genießen das Ambiente: Das Hermès der klassischen wundervollen Tücher – in diesem Jahr mit Pastelltönen und farbenfrohen Ethno-Motiven, der Wunschtaschen wie der „Kelly“ oder „Birkin“ in kräftigem Türkis. Die Damen entdecken auch Damen- und Herrenmode, Schuhe, auf denen wir …

Unser Look im März…

by Sabine Yousefy/THE STORE Farben, Farben, Farben – wir wollen endlich Farben sehen! Deshalb lassen sich die Damen von der Münchner Store-Inhaberin Sabine Yousefy beraten und inspirieren und sind hingerissen: „Wir denken bunt“ sagt sie und greift zielsicher nach einem Kleid – dem perfekten Hermine-Look: Das in Streifen gearbeitete und getupfte Traumkleid im 60iger Jahre-Stil von Maison Common ist bunt wie ein Blumenstrauß, mit gepunktetem Jäckchen noch bezaubernder. Dazu gelbe Schlangenlook-Slingpumps – erstaunlich bequem – und, als Tüpfelchen auf dem fröhlichen „i“, eine Tasche von Giancarlo Petriglia, ohne die wir in diesem Frühjahr gar nicht mehr aus dem Haus gehen wollen! Das komplette Outfit ist perfekt für eine Geburtstagseinladung, eine Hochzeit oder… um uns einfach selbst schön zu finden! Und das tut man schon in der Umkleidekabine mit dickem Perserteppich und besticktem Hocker, was für ein wohliges Ankleide-Erlebnis! Dann bekommt Gianna den März-Casual-Look: „Classic meets Fashion“: Eine klassische norddeutsche Streifenbluse ebenfalls von Maison Common, perfekt geschnitten und kostbar bestickt mit Blumen-Embroidery: Eine frische Tunika, die – so rät Sabine Yousefy- zur ausgestellten Jeans, zur weiten …

The Store

Endlich, liebe Ladies, haben wir „The Store“ von Sabine Yousefy entdeckt! Ein Salon, ein Kleinod, ein Lieblingsgeschäft, eine Trend-Boutique, eines der bezauberndsten Cafés in München, das alles ist „The Store“. Die Damen waren da und wollten gar nicht mehr gehen. Ein Einkaufsbummel kann auch Wohlfühlen sein. Wo gibt es das noch? Am Promenadeplatz in München bei Sabine Yousefy, die nicht nur ein besonderes Gespür für internationale Mode und Trends hat, sondern liebevoll und fröhlich das präsentiert, was ihren Kundinnen gefallen könnte und gefällt. Abseits der üblichen Einheitslooks. Ein Laden mit Chic und Stil und Kleidern, Pullis, Jacken, Hosen, Röcken, Accessoires, zum Entdecken, Genießen, Anprobieren, zum Verweilen. Im Café… …gibt es erfrischendes Wasser mit fruchtigen Akzenten, feine Kuchen – mit Blütenblättern dekoriert, ein Schokoherz zum Espresso, serviert auf dem originell verzauberten Damen-Geschirr der Hamburger Künstlerin KISSKATE… ach, was für ein schöner Salon ist das „Café with love“ inmitten der Münchner Innenstadt – in der es so gar keine hübschen Cafés zum chic Plaudern gibt – mit goldgelben Sesseln und farbenfrohen Christian Lacroix-Kissen und einer spektakulären Tapete! …