Monate: Juni 2019

Magische Momente in den Swarovski Kristallwelten

Meine Damen, halten Sie die Luft an: über Ihnen, in schwindelnder Höhe, balanciert ein Seiltänzer im glitzernden Kostüm, das mit Swarovski-Kristallen übersät ist. Seelenruhig setzt Freddy Nock Fuß vor Fuß und schreitet in 25 Meter Höhe über die Kristallwolke im Garten der Kristallwelten. Dieser Garten bekommt in den Sommermonaten Juli und August einen zusätzlichen Zauber durch die Akrobaten des Circus Roncalli. Der Schweizer Hochseilkünstler und Stuntman Freddy Nock wird vier mal am Tag über der Swarovski-Kristallwolke schweben, aber auch am Boden kleinen Besucherinnen und Besuchern erste Schritt auf dem Seil zeigen. Clown und Schlangenfrau Der legendäre Circus Roncalli streut seinen Zauber über die ohnehin schon funkelnde Welt von Swarovski – betonte Circus-Direktor Bernhard Paul bei der Vorstellung dieses außergewöhnlichen Sommerprogramms. Seine jüngste Tochter, Lilli Paul, windet sich als Schlangenfrau vor der strahlenden Bergkulisse und versetzt die Zuschauer*innen mit Ihrer Biegsamkeit in Erstaunen. Einige Meter weiter taucht man noch tiefer ein in die Zirkuswelt. Vor einem prächtig restaurierten alten Zirkuswagen zeigt Clown Devlin seine Tricks und die Artistin Geraldine Philadelphia schwingt sechs Hula Hoop Reifen gleichzeitig …

Mit dem Kochbuch durch Afrika

Ja, meine Damen, wir nehmen heute ein Kochbuch zur Hand und begeben uns damit auf eine Entdeckungsreise. Auf eine Reise, die uns von Ägypten bis Kapstadt führt und uns mit vielen, kulinarischen Traditionen dieses Kontinents bekannt macht. Ein authentisches Afrika Kochbuch Ich glaube, Afrika-Fans greifen schon alleine wegen des Covers zu diesem Buch, denn mit seinem farbenfrohen Muster sticht es aus der Masse der anderen Kochbücher heraus. Dass es authentische Gerichte sind, die in diesem Kochbuch vorgestellt werden, dafür bürgt die Autorin Denorah Sitol. Sie ist nicht nur selbst Köchin und Ernährungswissenschaftlerin, sondern war auch jahrelang food-editor bei der renommiertesten Frauenzeitschrift Afrikas, dem „True Love Magazin“. Eine großartige Frau, der die kulinarische Vielfalt Afrikas sehr am Herzen liegt. Für das Kochbuch hat sie Küchenchefs von Hotels und Luxus-Lodges besucht, aber auch von vielen Hausfrauen alte Familien- und Lieblingsrezepte bekommen. Küche vieler Kulturen Die Reise beginnt in Südafrika bei den Kapmalaien und führt über Zulu, Botswana, Simbabwe, Mosambik, Senegal, Sambia, Malawi, Sansibar , Kenia und einige andere Staaten bis nach Marokko, Äthiopien und Ägypten. Zu jedem …

Lambrusco – unser neuer Sommerwein

Nein, Ladies, nicht gleich das Gesicht verziehen oder sich schmerzvoll an den Kopf fassen – Lambrusco ist nicht mehr diese süße Rotwein-Limo, die wir zu unserer Studentenzeit in den 1970er Jahren – gerne aus 2-Literflaschen, weil günstig – getrunken haben. Sehr zu unserem Leidwesen am nächsten Morgen! Tempi passati. In New York, meine Damen, ist der perlende Rote längst zum modischen Szenegetränk avanciert und auch hierzulande setzt sich langsam die Erkenntnis durch, dass Lambrusco besser ist als sein Ruf. Haben wir an der Cote d’Azur das Rosé-Glas kaum abgestellt, so habe ich gelernt, dass ein eisgekühlter, ebenfalls roséfarbener, Lambrusco dem französischen Rosé durchaus Stand halten kann. Prickelnd, leicht und duftig, ist er für mich der ideale Sommerwein – vom Aperitif bis zum Dessert. Kaum ein anderer Wein ist so vielseitig. Lambrusco ist übrigens ein Oberbegriff für verschiedene Spielarten einer Rebsorten-Familie. Sie reichen von zart rosa bis tief violett, von feinperlig trocken bis vollmundig, kräftig oder sogar mit einer gewissen Restsüße. Die beiden Weine der Azienda Agricola Pezzuoli (s.u.) stehen für die Bandbreite dieses Weins: der …

Summer-Weekend an der Cote d´Azur

Wir fühlen uns fast ein bisschen wie Filmstars, meine Damen, wenn wir im Hafen vom Monte Carlo – mit einem Gläschen eisgekühltem Rosé in der Hand- an Bord sitzen, liegen oder dümpeln und über uns, auf dem mächtigen Felsen wo Monte Carlos Fürstenschloss thront, allerlei Tierlaute aus dem Park ertönen… von Pfauen, Affen, exotischen Vögeln? Vielleicht schauen eben Prinzessin Caroline oder Fürstin Charlene auch in die schöne Bucht, in der die elegantesten Yachten der Cote d´Azur liegen? Die Damen segeln für ein verlängertes Wochenende von Nizza nach Monaco, Cannes und St. Tropez und genießen Summerfeeling wie in den 1960iger Jahren. Leinwandgrößen wie Brigitte Bardot und Curd Jürgens, die dort zwischen Filmfestspielen, Autorennen und Sonnenstränden weilten, begründeten den legendären Ruf der französischen Riviera mit ihrem – in der Tat – azurblauen Wasser. Trotz des mondänen Drumherums und der immensen Preise (kein Vergleich mit Urlaubsorten in Italien und Spanien) genießen wir den Zauber dieser Mittelmeerküste. Wer war nicht alles vor uns hier und begeistert von dieser Film-Kulisse: Künstler wie Pablo Picasso und Literaten – seien es die …