Monate: August 2019

Zeigt her Eure Füße

Liebe Füße, Danke, dass Ihr mich so geschmeidig in Sandalen, Flipflops, Ballerinas und barfuß durch diesen Sommer geleitet… und dabei stets gepflegt ausseht, egal ob mit pinken, orangen oder knallroten Zehennägeln – In der Stadt, am Strand oder im Büro. Wir haben schöne Füße, denn: Danke an „Martina Gebhardt“- Kosmetik für das kleine Reiseset aus der Serie „Baobab“ für feine Füße unterwegs oder auf Reisen. Eine erfrischende und wohltuende Pflegeserie für Füße, die sich sehen lassen wollen und können! Vier für die Füße Vier Produkte, vier Komponenten, die herrlich aufeinander abgestimmt sind und – buchstäblich Schritt für Schritt ihre Wirkung entfalten: Step one: baobab „Leg lotion“: Eine Feuchtigkeit spendende Pflegemilch für Füße und Beine: zarte, cremige Konsistenz, die hervorragend einzieht, die Beine sehen gepflegt und nicht eingeschmiert-glänzend aus. Die Lotion duftet nicht nur erfrischend, sondern kühlt auch zart. Wir benutzen sie nur für die Beine, denn für unsere schönen Füße haben wir Step 2: Die baobab „foot cream“, eine wirklich wunderbare Fußcreme, die die Haut geschmeidig macht und auch, wenn man Fersen und Fußsohlen liebevoll …

Déjà vu – Lange Bärte, lange Kleider

Wenn die Männer Bärte tragen, fallen die Rocksäume der Kleider.Nach den Hipstern, die damit begonnen haben, sieht man doch heute kaum mehr ein rasiertes Männergesicht. Tja, meine Damen, wenn wir uns die Stoppel- und Rauschebärte anschauen müssen, dann müssen die Herren der Schöpfung eben auch damit leben, dass wir lange Röcke tragen. Alles Geschmacksache oder auch das natürliche Auf und Ab der Mode. Die Rocklänge unserer Tage hat sogar schon der französische Philosoph Roland Barthes voraus gesagt „Natürlich stellt die Geschichte (…) eine Kraft dar, die ihre Freiheit bewahrt und einige Überraschungen bereitet; aber normalerweise, wenn der Rhythmus der Mode weiterhin regelmäßig bleibt sollten die Röcke von jetzt an nach und nach über die saisonbedingten Variationen hinweg wieder länger werden. Im Jahre 2020 oder 2025, können wir sagen, müssten die Röcke von neuem sehr lang sein.“Roland Barthes: Die Körnung der Stimme. Interviews 1962-1980. Frankfurt/M. 2002, S. 70. – 2013 Dirk Hohnsträter Das Kleid bleibt im Trend Gerade, fanden in München wieder die Modetage statt – Einkäufer*innen waren in den Orderzentren unterwegs, um die Kleider einzukaufen, …

Die Flaneurin – Via dell’Oca in Rom

Rom hat viele berühmte Straßen: die Via Appia, über die schon römische Kaiser schritten, die Via Veneto, in der sich das mondäne Leben der 1950ger und 60ger Jahren abspielte oder die Via di Condotti in der Asiatinnen vor den eleganten Boutiquen der Nobelmarken Schlange stehen. Wer nicht so viel Geld hat, schiebt sich mit der Masse der Touristen durch die Via del Corso in der sämtliche internationale Ketten vertreten sind. Aber wir, meine Damen, biegen schnell direkt neben der Bar Rosati an der belebten Piazza del Popolo in die kleine Via dell’Oca ein – und genießen erst einmal die Ruhe! Vielleicht schaut es zunächst ein wenig nach „Rückseite“aus, aber, lassen Sie sich nicht täuschen, wenn sich die Augen an den Schatten gewöhnt haben, erschließt sich erst der Charme dieser kleinen Straße, die viele Jahre die Straße der Künstler und Poeten war. Jugendstil und Literatur Was für eine Überraschung, als ich, von der anderen Seite des Tiber, aus dem Prati-Viertel kommend, zum ersten Mal vor der Jugendstilfassade des Hotel Locarno stand. In den polierten Türen mit den …