Monate: November 2019

“Ready to go” – Zeigt her Eure Schuh’

Glitzernde Abendschuhe, grazile Pantöffelchen, Seiden und Lederschuhe, Cowboystiefel und Sneakers – das ganze Universum Schuh ist in der zweiten Etage des Münchner Stadtmuseums ausgebreitet. Die Ausstellung „Ready to go“ umfasst 500 Paar Schuhe, von hochhackigen Herrenschuhen aus dem 18. Jahrhundert über Hochzeitsschuhe aus Damast bis zu affenscharfen Lackstiefeln, Plateauschuhen und 15 cm hohen Stilettos der Gegenwart. Diese Ausstellung über 200 Jahre Schuhmode ist ein absolutes Highlight und ein Muss für alle Schuhliebhaberinnen – und mal ehrlich, wer von uns Damen ist das nicht? Schuhe, meine Damen, können ja viel mehr sein als Schutz gegen Schmutz und Steine. Sie sind Statements, Verführungs- und Fetischobjekte: je nachdem, ob ich Stilettos, Cowboystiefel oder Birkenstocks trage, drücke ich damit etwas aus. Die Ausstellung mit den vielen Glasvitrinen ist wie ein riesiger Schuhladen durch den man hindurchflaniert. Und, meine Damen, wir stellen fest wie sich vieles verändert, aber doch auch manches gleichgeblieben ist. Glitzersteine und Stickereien zieren elegante Damenschuhe über die Jahrhunderte hinweg, genauso, wie hohe Absätze und Spitzeschuhe der Inbegriff von Eleganz geblieben sind – ungeachtet der schmerzenden Füße, …

Champagner und Hausmannskost

Jedes Jahr, liebe Ladies, wählt das renommierte Champagnerhaus Krug ein einfaches Lebensmittel aus und lädt internationale Küchenchefs ein, sich davon inspirieren zu lassen. Nach Kartoffel, Fisch und Ei war in diesem Jahr Pfeffriges dran, „Krug x Pepper“. Der Überbegriff „Pepper“ steht für die gesamte Bandbreite, vom Pfefferkorn über alle Variationen von Chilischoten bis hin zu Gemüse-Paprika Auf dem Pepper Trail 13 Sterneköche machten sich also als Krug-Botschafter auf den Weg ins ferne Mexiko, auf den „Pepper Trail“. In Oaxaca lernten sie den Ursprung und die Vielfalt der scharfen Schoten kennen und suchten unter der heißen Sonne die Inspiration zu ungewöhnlichen Geschmackserlebnissen, die mit dem Champagner harmonieren. Mal ehrlich, meine Damen, zum Champagner eine Chilischote knabbern, würde uns sicher nicht einfallen? Da würde nicht mehr viel übrig bleiben von der „Zartfühligkeit und den großzügigen Zitrusnoten“ eines Krug 2004. Es dürfte eine ganz schöne Herausforderung für die zwölf Herren und eine Dame gewesen sein, aus Pfeffer, Paprika und Chili – auch wenn es über 50 000 Sorten davon geben soll – Champagner adäquate Geschmacksnuancen herauszufinden. Aber sie …