chic & schön, MUC
Schreibe einen Kommentar

Memo – Eine Duftreise

Ladies, lassen Sie sich verführen von den Düften des Pariser Labels Memo. Memo – Memory, nichts ruft so schnell und intensiv Erinnerungen hervor wie Düfte. Die ausgefallenen Parfums in edlen Flacons sind inspiriert von 22 Orten in vier Kontinenten.

Es hat wohl jede von uns ihren Lieblingsduft, aber, liebe Ladies, ist es nicht schön, für jede Stimmung, Gelegenheit oder Tageszeit das richtige Parfum zu haben? Und einfach mal mutig zu sein – wenn uns danach ist, dürfen wir auch mal zwei Düfte übereinander legen. Oder auf jede Seite einen anderen sprühen. Je nach dem, auf welcher Seite unser Begleiter dann geht, wird er denken, es mit einer Anderen zu tun zu haben.
Gute Parfums kann man jedenfalls nie genug haben.

„Die Reise ist das Ziel“

Ich habe mich auf eine Duftreise begeben und in ferne Länder entführen lassen, zu exotischen Orten und ihren Düften. Ich habe den Ledersattel der Nomaden in dem Duft „Irish Leather“ erschnuppert und mich in „Marfa“ im fernen Texas verliebt, das nach Mandarine, Orangenblüte, Tuberose, Ylang-Ylang und Sandelholz duftet. Die Düfte von Memo betören mit ausgefallenen Kompositionen und so klangvollen Namen wie African Rose, Kedu, Russian oder Italian Leather, Marfa oder Granada.

Meine Duftreise, liebe Ladies, begann und endete in diesem Fall allerdings in der Parfümerie Brückner am Münchner Marienplatz. Das Traditionshaus ist bekannt für seine außergewöhnliche Auswahl an edlen Düften. Deshalb gehören jetzt auch Parfums von Memo zum Sortiment. Clara, eine Pariserin mit andalusischen Wurzeln und der Ire John haben das Label gegründet. Sie, eine Poetin, er, ein Abenteurer – auf ihren Reisen haben sich die Beiden zu den Düften inspirieren lassen. Die „Nase“, die ihre Duftideen umsetzt ist – noch eher eine Rarität in diesem Metier – eine Parfümeurin: Aliénor Massenet. Ihre Kreationen sind ausgefallen und komplex: Rosa Pfeffer, Muskatellersalbei, Mate, Gras, Leder, Birke, Tonkabohne und Ambra sind zum Beispiel die Komponenten des bezaubernden „Irish Oud“. Manche der Düfte sind männlich herb, andere geheimnisvoll oder blumig zart oder sie legen sich wie eine wärmende Stola um uns. Sie kosten zwar alle ein kleines Vermögen, aber, meine Damen, sie entfalten sich lang anhaltend auf der Haut und sie sind Persönlichkeiten – wie wir.

Unser Tipp: Eine großartige Quelle für alle, die Parfums lieben, ist die Seite ausliebezumduft.

– Werbung wegen Markennennung –

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.