chic & schön
Schreibe einen Kommentar

Zeigt her Eure Füße

Liebe Füße, Danke, dass Ihr mich so geschmeidig in Sandalen, Flipflops, Ballerinas und barfuß durch diesen Sommer geleitet… und dabei stets gepflegt ausseht, egal ob mit pinken, orangen oder knallroten Zehennägeln – In der Stadt, am Strand oder im Büro. Wir haben schöne Füße, denn: Danke an „Martina Gebhardt“- Kosmetik für das kleine Reiseset aus der Serie „Baobab“ für feine Füße unterwegs oder auf Reisen. Eine erfrischende und wohltuende Pflegeserie für Füße, die sich sehen lassen wollen und können!

Vier für die Füße

Vier Produkte, vier Komponenten, die herrlich aufeinander abgestimmt sind und – buchstäblich Schritt für Schritt ihre Wirkung entfalten:
Step one: baobab „Leg lotion“: Eine Feuchtigkeit spendende Pflegemilch für Füße und Beine: zarte, cremige Konsistenz, die hervorragend einzieht, die Beine sehen gepflegt und nicht eingeschmiert-glänzend aus. Die Lotion duftet nicht nur erfrischend, sondern kühlt auch zart. Wir benutzen sie nur für die Beine, denn für unsere schönen Füße haben wir

Step 2: Die baobab „foot cream“, eine wirklich wunderbare Fußcreme, die die Haut geschmeidig macht und auch, wenn man Fersen und Fußsohlen liebevoll eincremt (wir finden ja – siehe oben – man sollte sich jeden Abend bei den eigenen Füßen bedanken, weil sie uns so schön durch den Tag tragen) schlittert man weder beim Barfußgehen noch rutscht man in den Schuhen – was bei vielen Produkten mehr als ein Ärgernis ist. Ebenfalls: schöne Konsistenz, zieht gut ein, angenehmes Frischegefühl mit Sommerduft.
Hilfreich bei trockener Haut oder leichten Druckstellen von den neuen Schuhen oder geschwollenen Zehen in den Sandaletten:

Step 3: baobab „footbalm“, der ist nun wirklich reichhaltig und fest- fast wie ein Wachs- aber wenn man ihn mit einem Finger leicht erwärmt, ein sehr guter Balsam, der nährt und pflegt. Und da unsere Füße „to go“ auch eine kleine Erfrischung brauchen können- gerade an heißen oder warmen Tagen oder Abenden- gibt es den Frischekick:

Step 4: baobab „footspray“… Damenprädikat: so tut „to go“ richtig gut.

 

Baobab hält die Füße auf Trab

Was unsere Füße da so gut pflegt und auf Trab hält ist eine ganz besondere, demeterzertifizierte Kosemtik der Biopionierin Martina Gebhardt, die ihren Firmensitz im altehrwürdigen Kloster Wessobrunn hat. Auf einer Afrikareise, auf der sie sich mit Schamanen über altes Heilwissen austauschte, lernte sie den Baobab-Baum kennen. Kein Baum ist so typisch für Afrika wie der Baobab – auch als Affenbrotbaum bekannt – der in der afrikanischen Medizin eine große Rolle spielt. Für ihre Fußpflege-Serie nutzt Martina Gebhardt Blätter, Früchte und Extrakte, die eine starke antimikrobielle und pilzhemmende Wirkung haben. Außerdem sind die Früchte reich an Antioxidantien, Vitamin C, B, und Kalzium – das alles, Ladies, tut unseren Füßen einfach nur gut.

Die Damen flanieren…

wie ja an anderer Stelle zu lesen – vor kurzem durch Rom. Solche Städtetouren, das brauche ich nicht zu erwähnen, arten schnell in Strapazen aus – besonders für die Füße. Da waren die Leg-Lotion und das Foot Spray die richtigen Muntermacher für meine müden Beine, um auch am Abend noch leichtfüßig durch das Nachtleben von Trastevere zu spazieren. Ganz zu schweigen, von der Hilfe, die mir die Creme und der Balm zuvor schon geleistet haben, um meine Füße nach einiger Zeit Garten- und Strandleben wieder „stadtfein“ zu machen – wieder zu Füßen zum herzeigen.

– Anzeige weil PR-Sample –

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.